Ausgewählte Kunden

10 Jahre Sisulizer

10 Jahre Sisulizer


Feiern Sie mit uns die Software, die Software-Lokalisierung seit 10 Jahren vereinfacht.

"In den letzten 10 Jahren haben sich alle Softwareentwicklungsplattformen weiter entwickelt. Es gab 15 Delphi, 9 .NET, 5 Windows, eine Reihe Java, Datenbank, Android und andere Plattform-Updates.

Jedes dieser Updates lieferte viele Herausforderungen, bot aber auch neue Möglichkeiten für Entwickler, die ihre Software lokalisieren. Das Ziel von Sisulizer war und ist, Sie als unsere treuen Kunden von den Details der neuen Formate zu verschonen, so dass Sie stets auf den aktuellsten Plattformen sofort mit Ihrer Arbeit beginnen können.

Sie haben uns in den letzten 10 Jahren geholfen, Sisulizer immer weiter zu optimieren. Vielen Dank! Ihre wertvollen Anregungen motivieren und geben uns den Antrieb, weiterhin unseren Vorsprung vor den Mitbewerbern zu bewahren.

Jetzt aber zurück an die Arbeit. Neue Plattform-Versionen stehen an und wollen von Sisulizer unterstützt werden. Zeit zu lokalisieren und neue Märkte zu erreichen."

--- Ihr stolzes Sisulizer Team

Jetzt bestellen

Die Angebote richten sich an kommerzielle und industrielle Kunden.
Alle Preisangaben sind netto.

Komplette Preisliste.

Suchen Sie die richtige Edition? Besuchen Sie unsere Vergleichstabelle

Updaten Sie auf Version 4

Sisulizer Version 4 ist ein kostenpflichtiges Update für alle Sisulizer Kunden.

Update auf Sisulizer 4

Verwenden Sie noch Sisulizer 3.x, Sisulizer 2008/2010 oder Sisulizer 1.x?

Aktualisieren Sie jetzt auf Version 4 und nutzen Sie alle Neuigkeiten in Version 4.

Softwarelokalisierungs-News

Version 4 Build 362 veröffentlicht

20.7.2016

Der neue Build kommt mit vielen neuen Features. [mehr]

Delphi Berlin, Android, Projekt zusammenfügen...

6.5.2016

Build 360 [...]

Delphi 10, VS 2015, .NET 4.6

14.10.2015

Bereit für die Zukunft [...]

Windows 10, Delphi XE8

28.4.2015

Bereit für die Zukunft. [...]

Willkommen 2015, Willkommen VS 2015

16.1.2015

Verbesserter .NET support und mehr. [...]

Unsere Anwender verwenden Sisulizer...

um internationalen Kunden Software in ihrer Sprache anzubieten

um Inhouse-Softwarelösungen zu übersetzen

um mehrsprachige Anwendungen für Firmenkunden zu erstellen

als Lokalisierungs-Dienstleister, um Kundensoftware zu übersetzen

um Software für Behörden zu lokalisieren

um Schulungssoftware an Universitäten zu übersetzen

um Benutzeroberflächen elektronischer Geräte zu lokalisieren

um Software im Medizinbereich zu übersetzen

um Software für Bergbauunternehmen zu lokalisieren

um mehrsprachige Steuerungssoftware im Maschinenbau zu erstellen

 

Was ist neu in Version 4 von Sisulizer

Ihre Wünsche implementiert

Seit der Veröffentlichung von Sisulizer 3 haben wir eine eindrucksvolle Liste neuer Funktionen nach Anforderungen unserer Benutzer implementiert. Jetzt ist es Zeit, diese kontinuierlichen Verbesserungen mit der Veröffentlichung von Sisulizer 4 zu feiern.

Updaten Sie jetzt auf Version 4 und profitieren Sie von allen neuen Features der Version 4.


Und hier sind die Neuigkeiten in Sisulizer, die seit Version 3 veröffentlicht wurden.

Plattformen

Neue Plattformen

Delphi XE10.1
  • WinForms: Sisulizer liest die Gruppendaten der ListView-Komponente.
  • Unterstützung für Delphi XE7, Delphi XE8, Delphi XE10 und Delphi XE10.1 (Berlin) einschließlich 64-Bit-Unterstützung jeweils für Delphi und C++Builder.
  • VCL: Unterstützung für Virtual Treeviews Laufzeit-Schalter.
  • Sisulizer unterstützt die Lokalisierung von FireMonkey (veröffentlicht in Delphi XE2). Diese Bibliothek anstelle der VCL verwenden, ermöglicht Delphi Entwickler plattformübergreifende Anwendungen zu entwickeln. Aktuell für Windows und Mac.
  • Android: Sisulizer unterstützt Android (inkl. Ice Cream Sandwich).
  • HTML: Visuelle Vorschau implementiert.
  • Sisulizer unterstützt jetzt Delaysigning und zusätzlich zu SNK-Schlüssel die PFX- Schlüssel .
  • SlMake Validate-Aufgabe akzeptiert die Option -name.
  • VB: Zeichenketten aus dem Header von Klassen-Dateien werden übersprungen.
  • Persische Übersetzungen hinzugefügt.
  • Unterstützung von SQLite und SQL Server Compact hinzugefügt. Sisulizer diese Datenbanken jetzt lokalisieren und Daten aus ihnen importieren.
  • Menüeintrag Datei | Beispiel öffnen... hinzugefügt.
  • UTF-8-Kodierte Hunspell-Wörterbücher werden unterstützt.
  • SlMakes Ausgabe ist jetzt UTF-8 mit BOM am Beginn.
  • SlMake kommt mit neuen input und rootoutput Optionen

Erweiterte Unterstützung von .NET-Plattformen

  • Delphi: Sisulizer unterstützt ISO-basierte Ressource-DLL-Erweiterung von VCL/FMX (z.B. DEU vs. de-DE).
  • XML: Sisulizer unterstützt optional das lokalisieren von Elementattributen.
  • PO: Plural-Formen werden jetzt unterstützt.
  • Sisulizer liest auch Ressource- Einträge, die nur aus weißen Zeichen bestehen.
  • XMLSprachpaare enthalten importiert Sisulizer den übersetzten Wert.
  • Silverlight: Applikationen können durch Angabe eine passenden Visual-Studio-Projekts lokalisiert werden.
  • Java: Bestehende Java-Quelldateien werden auch importiert, selbst wenn die Projektquelle ein Verzeichnis, statt einer einzelnen Property-Datei ist.
  • HTML: Kommentare werden auch in Tag-Attributen unterstützt.
  • VB: Sisulizer macht keinen Evaluierungsstempel in Quellkode-Zeichenketten, die keine Übersetzung enthalten.
  • HTML: Andere Dateierweiterungen als HTM und HTML können eingelesen werden.
  • Delphi: Sisulizers VCL-Units sind jetzt kompatibler mit Delphi XE.
  • Silverlight: Sisulizer importiert bestehende lokalisierte XAP in eine Silverlight-Quelle.
  • Silverlight: Sisulizer löscht die Zwischendateien nach dem Erstellen-Prozess.
  • HTML: Segmentierung kann für Fälle erzwungen werden, die Format-Tags enthalten.
  • Export nach XLIFF enthält benutzerdefinierten Namensraum für verwendete sl:xxx-Tags.
  • XAML: Sisulizer lokalisiert StringFormat-Teil einer Binding.
  • XAML: Localization.Attributs- und Localization.Comments-Attribute werden unterstützt.
  • XAML: Sisulizer lokalisiert auch App.xaml-Datei.
  • Java: Sisulizer ermittelt Encoding von Jaautomatisch.-Dateien automatisch.
  • XAML: Alle Attribute des Binding-Elements sind in Sisulizer lokalisierbar.
  • Geschwindigkeit für das Erstellen von lokalisierten .NET-Dateien verbessert.
  • Datenbanken: Wenn Sisulizer eine Datenbanktabelle nicht öffnen kann, zeigt es die Fehlermeldung im Datenbankeintragsbaum an.
  • Guiliani: Sisulizer unterstützt jetzt Guiliani-Dateien, das C++-Software-Framework für die Entwicklung Hardware- und Betriebssystemplattformunabhängiger GUIs für Embedded Systems.

Verbesserte Plattformunterstützung

  • Windows-Ressourcen: Neue Option Update nur nach Primärsprache erzwingt alle unterschiedlichen Untersprachen in der Ressource in der lokalisierten Datei zu aktualisieren. Anderenfalls wird nur das Feld der Hauptsprache aktualisiert.
  • Ihre Berichtsdateinamen können jetzt einen Zeitstempel haben. Das erleichtert den Blick auf den Lokalisierungsfortschritt.
  • Windows-Ressourcen: Eine lokalisierte Vietnamesische RC-Datei wird immer als UTF-16LE (little endian) geschrieben.
  • Delphi: Für den Fall, dass Sie nicht die sicherste Lokalisierungsmethode mit Angabe der DRC-Datei verwenden, kann Sisulizer jetzt die Originalzeichenketten als Kontextwerte verwenden, anstatt bestehende Übersetzungen wieder mit den richtigen Originalen zu verbinden, selbst wenn Sie Ihre Software aktualisieren.
  • Delphi: Unterstützung von FireMonkey OSX-Ressource-Dateien (.dylib) hinzugefügt.
  • Delphi: Die Verwendung der neuen LaDefaultLocale.pas it erleichtert das Laden der Ressource-DLLs, die dem voreingestellten Locale entsprechen.
  • XML: Element kann Original- und Übersetzungselementepaar enthalten, wie das Original den Originalwert und Übersetzung den übersetzten Wert enthält.
  • Neue Beispiel öffnen-Schaltfläche auf der Hauptseite hinzugefügt. Damit profitieren Sie einfacher direkt von den zahlreichen Beispieldateien, die mit Sisulizer ausgeliefert werden.
  • Neues fallabhängiges Kontextmenü Steuerelemente mit Text skalieren für Formulare. Wenn der Text eines Steuerelements zu breit ist, um hinein zu passen, wird es verbreitert.
  • Neue optionale Zeilenstatus-Schaltflächen sind am Kopf der Tabelle. Klicken Sie Rechts auf die Symbolleiste und wählen Anpassen.
  • Auf leer setzen-Aktionen arbeiten jetzt für alle gewählten Zeilen. Der Menüeintrag ist jetzt im Kontextmenü hinter Übersetzen.
  • Filter-Schaltflächen für Übersetzungs- und Zeilenstatus wurden zur Tabellen-Symbolleiste hinzugefügt, aber voreingestellt versteckt. Rechtsklick auf die Tabellensymbolleiste, Anpassen... auswählen und im Register Weitere im Bereich Anzeige "Auf Übersetzungsstatus filtern" oder "Auf Zeilenstatus filtern" auswählen.
  • Beim Exportieren in TMX oder XLIFF kann jetzt angegeben werden wie die Übersetzungswerte geschrieben werden.
  • Unterstützung für Windows 7, 8, 8.1 und 10.
  • WinForms: Sisulizer.WindowsForms.Translator verbessert, um ListView- und ToolTip-Text zu übersetzen.
  • Delphi: Versionen XE bis XE10.1 inkl. 64-Bit werden unterstützt.
  • Datenbanken: Auch das Feld, das den Primärschlüssel enthält kann lokalisiert werden.
  • Kontextsensitive Menüs und Tabellen-Symbolleistenschaltfläche werden zeitgleich verfügbar gemacht.
  • Einschließen und ausschließen von Einträgen im Projektassistenten kann auf den gewählten Knoten begrenzt werden.
  • Falls sich beim Importieren der Knotennamen von dem aktuellen unterscheidet kann man den Zielknoten auswählen.
  • C++Builder: Versionen XE bis XE10.1 (Berlin), einschließlich 64-Bit werden unterstützt.
  • Unterstützung für Krypton Komponenten verbessert. Sisulizers Formular-Editor zeigt die Text-Eigenschaft.
  • SlMake unterstützt jetzt die Optionen invalid und marked in den Aufgaben export und exchange.
  • In lokalisierten Satelliten- Assembly-Dateien wird die Versionsinfo aktualisiert.
  • HTML: Textformatoption erhält jetzt auch Leerzeichen nach dem Text. z.B. <div>Text </div>
  • HTML: Wähle einen benutzerdefinierten Browser zum Anzeigen von übersetzten HTML-Dateien. Wähle Extras | Plattformen | HTML... und geben Sie einen Browser an.
  • JSON: Sisulizer unterstützt jetzt JSON-Dateien, den schlanken textbasierten offenen Standard der für Klartext-Datenaustausch konzipiert wurde.
  • Norwegische Sprachkodes haben jetzt neben den bereits implementierten nn und nb den neutralen (no).
  • PO: Beim Einlesen von PO-Dateien kann jetzt der msgstr statt der msgid als Originalwert verwendet werden.
  • Validierung kann auf die gefilterten sichtbaren Zeilen begrenzt werden. Vergleiche Extras | Allgemeine Optionen... | Register Einstellungen und Option "Filter bei Validierung anwenden".
  • Lokalisierte Datenbankdateien können importiert werden.
  • PO: Sie können jetzt angeben wie Sisulizer den msgstr einer lokalisierten PO-Datei behandelt, wenn keine Übersetzung angegeben ist. Als Alternativen stehen der Originalwert oder keine Übersetzung zur Verfügung.
  • TM-Editor integriert. Das Feature, nach dem viele gefragt haben, um die Translation-Memory-Datenbank direkt in Sisulizer zu bearbeiten.
  • XML: Sisulizer kann korrekt übersetzte ungültige XML-Dateien, die unbekannte Entitäten verwenden, die nicht im DTD definiert sind.
  • XML: Sisulizer kann bestehende Übersetzungen besser bei Änderung an der original XML-Datei behalten.
  • Free Edition kann die Eigenschaften der visuellen Editors ändern.
  • XML: Die Begrenzung auf 2.000 Zeichen ist voreingestellt ausgeschaltet.
  • XML: Der visuelle Editor hat das letzte Zeichen manchmal nicht angezeigt, wenn es sehr schmal war, z.B. einzelne diakritische Zeichen.
  • XML: Segmentiierung arbeitet auch in den Fällen, wo das gewählte Element Untergeordnete Elemente hat.

Verbesserte Benutzeroberfläche

  • .HTML: "xml:lang"-Attribute im Body-Tag werden lokalisiert. Voreingestellt ist die Option ausgeschaltet. Sie müssen die Option anschalten, um sie zu verwenden. Rechtsklicken Sie die HTML-Quelle im Baum. Wählen Sie Eigenschaften... im Menü. Im Attribut-Register schalten Sie die Option "BODY xml:lang".
  • Alte HTML-Editor-Ansicht hinzugefügt. Voreingestellt ist sie nicht sichtbar. Gehen Sie auf das Menü Extras | Editor | HTML-Editor . und schalten Sie Verwenden.
  • XLIFF-Export: resname und datetype Attribute implementiert.
  • Sisulizer unterstützt nun Delphi Prism, die Plattform, die Delphis ObjectPascal als Sprache benutzt, um .NET-Anwendungen zu entwickeln.

Verbesserte Benutzerfreundlichkeit

  • Installation: Sisulizers Installation erstellt beim Update eines Projektes nicht mehr jedes Mal ein neues eigenes Verzeichnis, aber es behält das bestehende.
  • Wenn der Projektassistant bestehende Übersetzungen importiert können auch Zeichenketten importiert werden, die mit den Originalen übereinstimmen.
  • Versions- und Sinnbilddateien werden beim lokalisieren von Projekt oder Solution-Dateien eingelesen.
  • SlMakes Import-Aufgabe kann jetzt alle lokalisierten Dateien importieren.
  • Wählbarer Übersetzungstatus für Ausgabedateien, z.B. Sprachabhängig.
    Übersetzungsstatus für den Erstellungslauf defnieren
  • Verbesserte Unterstützung des Microsoft Translator durch Eingabe der Client-Id/secret.
  • Eingebetteter XML-Element-Editor verfügbar.
  • Rechtschreibkorrektur: Neueste Hunspell-Bibliothek wird verwendet.
  • Wenn für die Eingabe von Übersetungen der Texteditor statt der Tabelle verwendet wird, können Sie jetzt auch den Kontextwert kopieren.
  • Import-Assistent versucht zuerst die .resx in den gewählten Knoten des Projektbaums zu importieren. Wenn das fehl schlägt, wird die normale Methode verwendet, um den korrekten Knoten, in den importiert werden soll, zu suchen.
  • Importieren. Sisulizer kann segmentierten Text auch bei Änderung der Segmentierungsmethode korrekt importieren.
  • Sisulizer importiert Daten aus einer Importquelle auch dann korrekt, wenn die Originalsprache nicht angegeben wurde.

Allgemeine Verbesserungen

  • Access: Optional werden Verbindungs- Parameter übergeben.
  • Bei ungültiger Desktop-Datei wird eine Warnung ausgegeben.
  • Jede Zeile hat jetzt zwei neue Eigenschaften: Erstellungszeit und Änderungszeit. Die Erstellungszeit zeigt Datum/Zeit als die Zeile erzeugt wurde. Änderungszeit zeigt das Datum, an dem der Originalwert geändert wurde. Sie können Zeilen nach den neuen Parametern filtern .
  • Ausgeschlossenen Quellen werden nicht mehr eingelesen, um den Einleseprozess zu beschleunigen.

Erweiterte Automatisierung für die verbesserte Integration in Ihren Build-Prozess

  • SlMake: Beim importieren kann SlMake nun die Sprache intelligenter zuordnen, wenn es keine genaue Übereinstimmung gibt. Untergeordnete Sprachen werden auf die Hauptsprache (pt-PT -> pt) und umgekehrt zugewiesen.
  • SlMake: Wenn Sie eine neue Quelle hinzufügen werden die ursprünglichen Eigenschaften von Sisulizer.exe übernommen.
  • HML Help: Eigenständige Skriptdateien (.js) werden in kompilierten HTML Help (.chm) Dateien unterstützt.
  • SlMake: Der create-Task hat eine zusätzliche Option config.

Lesen Sie mehr über die neuen Features in den vorhergehenden Versionen (V1, V2008, V2010 und Version 3) von Sisulizer